RECHT FÜR ALLE

Das Zertifikat für LGBTIQ+ freundliche Kanzleien, Rechtsberatungen und Notariate

Professionelle Rechtsberatung meets LGBTIQ+ Inklusion

Gezielte Ansprache

Erreichen Sie die LGBTIQ+ Community, die in Deutschland schätzungsweise 16% der Bevölkerung ausmacht

Visibilität

Positionieren Sie sich öffentlich als diversitätsbejahende und diskriminierungssensible Kanzlei, Rechtsberatung bzw. Notariat.

Individualisierte Rückmeldung

Erhalten Sie eine spezifische, auf Sie zugeschnitte Rückmeldung zur LGBTIQ+ Freundlichkeit.

Auszeichnung

Neben einer Urkunde erhalten Sie weitere Auszeichnungsmaterialien und werden offiziell als LGBTIQ+ freundlicher Rechtsbeistand bzw. Notariat gelistet

Jetzt von 30% Early Bird Rabatt profitieren!

Bei allen Vertragsabschlüssen bis zum 28.02.2023

Ab 01.04.2023 findest Du hier Kanzleien, Notariate und andere juristische Expert:innen, die bereits durch die RECHT FÜR ALLE Zertifizierung als LGBTIQ+ freundlich ausgezeichnet sind.

Jetzt zertifizieren lassen

Hier findest Du mehr Informationen über den interdisziplinären Beirat, der die Erstellung und Revision des RECHT FÜR ALLE Zertifikatsaudits begleitet hat.

RECHT FÜR ALLE BeiratRECHT FÜR ALLE Beirat

Was ist „RECHT FÜR ALLE“?

Was ist das Ziel von RECHT FÜR ALLE und wer ist daran beteiligt?

RECHT FÜR ALLE möchte LGBTIQ+ Personen und solchen, die LGBTIQ+ Inklusion als Wert vertreten, ein Verzeichnis bieten, in dem verlässliche LGBTIQ+ freundliche Anwält:innen, Kanzleien, Notariate und andere juristische Beratungsstellen ethisch vertretbar genannt und als Anlaufstellen empfohlen werden.

Um dies zu leisten, hat ALICE unter Mitwirkung und Revision eines qualifizierten, interdisziplinären Beirats aus Rechtsexpert:innen, Vertreter:innen von LGBTIQ+ Verbänden und Diversity Fachleuten einen Audit entwickelt, der die LGBTIQ+ Freundlichkeit von Kanzleien, Rechtsberatungen und Notariaten prüft.

Der Audit wurde unter qualifizierter Fachexpertise zum Themenfeld Inklusion und Bedürfnisse von LGBTIQ+ Personen, Machbarkeit in der juristischen Praxis und Aspekten der Herstellung psychologischer Sicherheit mehrfach gegengeprüft und regelmäßig gesichtet, um die Aktualität einbezogener wissenschaftlicher als auch praktischer Erkenntnisse stets zu gewährleisten.

Mit dem RECHT FÜR ALLE Verzeichnis können wir LGBTIQ+ Personen, die rechtlichen Beistand und professionelle juristische Expertise suchen, so zertifizierte Anlaufstellen bieten, bei denen sie sicher sein können, nicht nur fachgerechte, sondern auch diskriminierungssensible Beratung zu erhalten.

Wer kann das Zertifikat RECHT FÜR ALLE erwerben?

Das Zertifikat richtet sich an Kanzleien, Notariate und prinzipiell jede Person oder Organisation, die mit Fachexpertise juristischen Rat erteilt oder in der Rechtsberatung und -vertretung von Mandant:innen tätig ist.

Wann kann man das RECHT FÜR ALLE Zertifikat erwerben?

Sie können sich jederzeit für die Zertifizierung anmelden.

Welche Inhalte werden beim RECHT FÜR ALLE Zertifikatsaudit abgefragt?

Der RECHT FÜR ALLE Audit besteht aus vier obligatorischen Themenbereichen, die den öffentlichen Auftritt und die Ansprache von Mandant:innen der Kanzlei bzw. des Notariats, die Rechtsvertretung der Mandant:innen, das interne Management und die Räumlichkeiten vor Ort in der Kanzlei bzw. dem Notariat betreffen.

Darüber hinaus gibt es einen fünften optionalen Themenbereich, der zusätzliche, besonders hervorzuhebende Beiträge der Kanzlei bzw. des Notariats für LGBTIQ+ Personen berücksichtigt. Diese werden in der Listung Ihrer Kanzlei bzw. Notariats nach Bestehen des Audits in unserem Verzeichnis und in Zertifikatsverkündungen, sofern erwünscht, besonders hervorgehoben.

Werden unterschiedliche Gegebenheiten, z.B. Kanzlei- bzw. Notariatgröße, für den RECHT FÜR ALLE Zertifikatsaudit beachtet?

Es werden drei verschiedene Zertifikatsaudits angeboten, um den unterschiedlichen Gegebenheiten in kleineren, mittelgroßen sowie großen Kanzleien bzw. Notariaten gerecht zu werden. Maßgeblich ist hierbei die Anzahl der Mitarbeitenden*.

Die kleine Kanzlei bzw. das kleines Notariat: bis zu einschließlich 10 Mitarbeitende

Die mittelgroße Kanzlei bzw. das mittelgroßes Notariat: ab 11 bis einschließlich 50 Mitarbeitende

Die große Kanzlei bzw. das großes Notariat: ab 51 Mitarbeitenden


*Der Begriff Mitarbeitende schließt Rechtsanwält:innen, Notar:innen, Jurist:innen, Rechtsanwaltsfachangestellte, Sekretär:innen sowie weitere Personen ein, die in einem Dienstverhältnis zur Kanzlei bzw. zum Notariat stehen.

Warum ist „RECHT FÜR ALLE“ für mich als Kanzlei, Notariat, Jurist:in relevant?

Warum sollte ich mich als Jurist:in für den Erwerb des Zertifikats RECHT FÜR ALLE entscheiden?

Durch die Teilnahme am RECHT FÜR ALLE Audit und dem dazugehörigen Feedbackgespräch vertiefen Sie qualitativ Ihre Kenntnisse im Überschneidungsbereich professioneller Rechtsberatung und Diversity Management und erhalten Handlungsempfehlungen, um Ihre Rechtsberatung inklusiver zu gestalten und noch unausgeschöpfte Potenziale zu nutzen. Damit können Sie nicht nur die Bindung zu bisherigen Mandant:innen verbessern, sondern auch neue Mandant:innenzielgruppen ansprechen.

ALICE ist auf Grund der engen Kooperation mit LGBTIQ+ Verbänden und Initiativen, juristischen Zusammenschlüssen und Vereinen, sowie der großen Sichtbarkeit innerhalb der queeren Community durch unsere Zugehörigkeit zur UHLALA Group gut vernetzt: Mit Ihrer visiblen Positionierung als zertifizierter LGBTIQ+ freundlicher Rechtsbeistand erreichen Sie zudem innerhalb des Netzwerks von ALICE interessierte Mandant:innen, sondern erscheinen auch auf dem Radar von juristischen Nachwuchstalenten, denen die gemeinsame Vertretung von Werten wie Respekt, Diversität und Inklusion wichtig sind. 

Was beinhaltet der Service zum Zertifikat?

Der Erwerb der Dienstleistung zum Zertifikat RECHT FÜR ALLE umfasst folgenden Service:

  • Kick-Off-Call,
  • die Zurverfügungstellung und Teilnahme am unter Mitwirkung des Beirats erarbeiteten Audit, beinhaltend einem Katalog mit jeweils 32 (Kleinkanzleien), 36 (mittelgroße Kanzleien) oder 39 (Großkanzleien) Fragen
  • die Auswertungsanalyse der Ergebnisse und das individuelle Evaluationsgespräch
  • die persönliche Betreuung durch das ALICE-Team während des gesamten Zertifizierungsprozess

Bei erfolgreicher Absolvierung des Audits erhält Ihre Kanzlei, Ihre Rechtsberatung bzw. Ihr Notariat außerdem folgende Leistungen:

  • die personalisierte Zertifikatsurkunde RECHT FÜR ALLE in digitaler und postalischer Form
  • Ihre Kanzlei bzw. Ihr Notariat werden in das ab 01.04.2023 öffentlich zugängliche Verzeichnis ausgezeichneter Rechtsbeistände aufgenommen, verlinkt und via Kurzprofil für die Gültigkeitsdauer Ihres Zertifikats (12 Monate) vorgestellt.
  • Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer ist eine Re-Zertifizierung bereits ausgezeichneter Rechtsbeistände mit exklusivem Rabatt möglich. Dabei profitieren Sie von unserem Erinnerungsservice.
Jetzt zertifizieren lassen

Handelt es sich bei der Zertifizierung um eine kostenpflichtige Leistung?

Während das RECHT FÜR ALLE Verzeichnis für Mandant:innen und Rechtsbeistandssuchende selbstverständlich kostenfrei zugänglich ist, ist die eigentliche Audit-basierte Zertifizierung und damit einhergehende Listung im RECHT FÜR ALLE Verzeichnis für Kanzleien, Notariate und andere Rechtsberatungen eine kostenpflichtige Leistung, die sich nach Leistungsumfang und Größe Ihrer Kanzlei bzw. Ihres Notariats staffelt.
Für Erstzertifizierungen von Rechtsberatungen mit bis zu 10 Mitarbeitenden ist die Zertifizierung für 999 Euro möglich, für mittelgroße Kanzleien und Notariate (11-50 Mitarbeitende) für 1.999 Euro, und für Kanzleien und Notariate ab 51 Mitarbeitenden für 3.999 Euro (zzgl. USt).
Wir bereiten Ihnen selbstverständlich ein Angebot vor, dass andere Faktoren (wie z.B. aktuelle Rabatt-Aktionen, ALICE Supporterzugehörigkeit, usw.) berücksichtigt.

Jetzt zertifizieren lassen

Der Ablauf der „RECHT FÜR ALLE“ Zertifizierung

Wie ist der Ablauf der RECHT FÜR ALLE Zertifizierung?

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung, einen OnePager über alle inkludierten Leistungen und eine Rechnung, sowie die Einladung zu einem digitalen Kick-Off-Meeting. Dort lernen wir einander kennen, Sie können Fragen stellen, und erhalten die Zugangsdaten zu Ihrem RECHT FÜR ALLE Audit.

Beginnend ab dem Folgetag des Kick-Off-Meetings haben Sie zwei Monate zur Verfügung, um den Audit zu bearbeiten.
Dies erfolgt im Rahmen einer Selbstevaluation online durch die Kanzleien bzw. Notariate unter Einreichungen von Nachweisen, die die beschriebenen Gegebenheiten belegen. Dies können beispielsweise Fotos, Links zu Social Media Kanälen o.a. sein. Zwischenspeicherungen im Online-Portal sind möglich, so dass sie flexibel am Zertifikatsaudit arbeiten können. Als Hilfestellung beim Ausfüllen steht zudem neben einer Anleitung auch ein Glossar zur Verfügung.
Sollten Sie dazu Fragen haben oder Hilfe benötigen, sind wir als Ansprechpartner:innen gerne jederzeit für Sie da.

Anschließend übernehmen wir die analytische Auswertung des von Ihnen eingereichten RECHT FÜR ALLE Audits.
Wir teilen Ihnen die erreichte Punktzahl mit und laden Sie zu einem digitalen dreißig-minütigen Evaluationsgespräch ein, bei dem sie ebenfalls die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und Handlungsempfehlungen zu den nächsten Schritten zu erhalten.

Danach erhalten Sie von uns die personalisierte Zertifikatsurkunde in digitaler Form sowie in Papierform und eine Verlinkung Ihrer Kanzlei bzw. Ihres Notariats ab 01.04.2023 im Verzeichnis der RECHT FÜR ALLE zertifizierten Rechtsbeistände.

Wann gilt der RECHT FÜR ALLE Zertifikatsaudit als erfolgreich absolviert?

Der Zertifikatsaudit ist erfolgreich absolviert, wenn die Mindestpunktzahl von 60 % der maximal erreichbaren Punkte erzielt werden und am abschließenden Auswertungsgespräch teilgenommen wurde.

Welche Angaben enthält die schlussendlich ausgestellte RECHT FÜR ALLE Zertifikatsurkunde?

Die Zertifikatsurkunde beinhaltet die Bestätigung über die erfolgreiche Teilnahme am Audit sowie Ziele der RECHT FÜR ALLE Zertifizierung.
Statt einer Angabe der konkreten Punktzahl aus dem Audit wird das Zertifikat mit dem Prädikat Bronze (ab 60% der zu erreichenden Punktzahl), Silber (ab 75% der zu erreichenden Punktzahl) oder Gold (ab 90% der zu erreichenden Punktzahl) 
versehen, und auf dessen Einordnung beim Evaluationsgespräch näher eingegangen wird.
Besondere Beiträge aus dem optionalen Abschnitt fünf des Audits werden zudem explizit mitbenannt.

Ebenfalls wird ALICE als Zertifikatsanbieter genannt und kurz zu Informationszwecken beschrieben.

Wie lange ist das RECHT FÜR ALLE Zertifikat gültig?

Das RECHT FÜR ALLE Zertifikat ist für ein Jahr ab Ausstellung gültig.
Anschließend besteht die Möglichkeit für eine Re-Zertifizierung.

Wie verläuft die RECHT FÜR ALLE Re-Zertifizierung?

Noch vor Ablauf der einjährigen Gültigkeit des Zertifikats RECHT FÜR ALLE können Sie von unserem Erinnerungsservice profitieren und vergünstigt eine Re-Zertifizierung erwerben.
In einem verkürzten Verfahren erfolgt die Aktualisierung und Verifizierung der Angaben zu der Kanzlei- bzw. Notariatsarbeit. Nach erfolgreicher Absolvierung des Verfahrens erhalten Sie eine aktualisierte Zertifikatsurkunde in digitaler Form sowie in Papierform. Die RECHT FÜR ALLE Zertifizierung ist dann wieder für die Dauer eines weiteren Jahres gültig.