ALICE Magazin

Wir suchen ALICE-Fans, die Lust haben etwas zu den Themen LGBTIQ+, Recht und/oder Karriere zu schreiben und im ALICE Online-Magazin zu veröffentlichen. Schicke uns einfach Deinen Themenvorschlag mit einer kurzen Beschreibung über unser Kontaktformular zu.

Vorbilder für mehr Offenheit im Job: 70 LGBTIQ+ Jurist:innen zeigen Gesicht

By | Karriere, LGBT-Rechte, Out am Arbeitsplatz | No Comments

Aktion „Gesicht zeigen“ macht LGBTIQ+ Vorbilder in zweiter Runde weiter sichtbar

Heute veröffentlicht ALICE – das Karrierenetzwerk für LGBTIQ+ Jurist:innen – zum zweiten Mal eine Liste mit erfolgreichen und geouteten LGBTIQ+ Jurist:innen. Die Aktion „Gesicht zeigen“ erschien im September letzten Jahres mit 40 Jurist:innen und betrat für Deutschland und die scheinbar konservative juristische Branche Neuland.

Zum Artikel

Persönlichkeitsrechtverletzung in Formularen bei Auswahl der Anrede?

By | Allgemein, LGBT-Rechte | No Comments

Kommt es zu einer Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts bei Personen mit nicht-binärer Geschlechtsidentät, wenn in Formularen eine Verpflichtung besteht, zwischen der Anrede als “Frau” oder “Herr” zu wählen? Das Landgericht Frankfurt am Main sagt “Ja”, wie aus dem folgenden Urteil hervor geht. 

Zum Artikel

von Annina Barbara Männig (Rechtsanwältin & Associate bei CMS Hasche Sigle)

Interview mit Matthias Gippert

By | Interview, Karriere, Out am Arbeitsplatz | No Comments

Wir haben noch einen langen Weg vor uns, und wir alle können mithelfen, dass dieser Weg hin zur sozialen Gleichstellung ein wenig leichter wird. „Gesicht zeigen“ kann dabei helfen – ein Interview mit Matthias Gippert.

Ist das Thema LGBT+ bereits ein visibler Punkt in unserer Gesellschaft? Brauchen wir Role Models in diesem Bereich? Was macht es aus, sich am Arbeitsplatz zu outen? Matthias Gippert, Senior Associate bei Herbert Smith Freehills und Teilnehmer der Aktion “Gesicht zeigen” sagt, “es ist wichtig, dass Mitglieder der LGBT+ Gemeinschaft in allen Branchen sichtbar sind.”

Veröffentlichung Dax 30 LGBT+ Diversity Index 2020: LGBT+ Diversity Management findet Anklang in der Wirtschaft

By | Karriere, LGBT-Rechte | No Comments

Heute hat die UHLALA Group im zweiten Jahr den DAX 30 LGBT+ Diversity Index veröffentlicht. Das Ranking zeigt auf, wie stark sich die DAX 30 Unternehmen für eine diverse Unternehmenskultur einsetzen, die offen gegenüber lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Mitarbeitenden (Abk.: LGBT+) ist. Erneut belegt das Softwareunternehmen SAP den ersten Platz des Rankings. Ab heute können auch Unternehmen, die nicht im DAX 30 gelistet sind, das Audit kostenlos auf der Webseite der UHLALA Group beantworten, um herauszufinden, wie LGBT+ freundlich ihre Strukturen sind.

Zum Artikel

Diese 40 LGBT+ Jurist:innen setzen sich für mehr Offenheit im Job ein!

By | Karriere, LGBT-Rechte, Out am Arbeitsplatz | No Comments

Diese 40 LGBT+ Jurist:innen setzen sich für mehr Offenheit im Job ein!

Heute wurde mit ALICE – das Karrierenetzwerk für LGBT+ Jurist:innen – im Rahmen der Aktion „Gesicht zeigen“ zum ersten Mal eine Liste mit erfolgreichen und geouteten LGBT+ Jurist:innen veröffentlicht. Ein absolutes Novum für Deutschland und für eine Berufssparte, die noch immer konservativ wie kaum eine andere zu sein scheint und in der LGBT+ Vorbilder fehlen.

“Jura ist doch noch ziemlich konservativ”

By | Allgemein, Interview, Karriere, LGBT-Rechte, Out am Arbeitsplatz | No Comments

Bereits vor einigen Monaten startete die Aktion “Gesicht zeigen” von ALICE – dem LGBT+ Karrierenetzwerk für Jurist:innen und auch weiterhin wird fleißig nach Teilnehmer:innen gesucht. In einem Interview von LTO mit dem Gründer und CEO der Uhlala Group, Stuart B. Cameron, werden die Schwierigkeiten bei der Suche nach Teilnehmenden für die Liste und die möglichen Ursachen dafür ergründet. 

Zum Artikel

Quelle: www.lto.de

„Homo-Therapie“ – ein Verstoß gegen die Menschenwürde

By | Allgemein, LGBT-Rechte | No Comments

Bereits vor einigen Monaten sprach sich Gesundheitsminister Jens Spahn für ein Verbot von Konversionstherapien aus. Er stellte zwei Gutachten vor, in denen ein Verbot nicht nur medizinisch, sondern auch verfassungsrechtlich geboten sei. Grundsätzlich würden die „Umpolungsversuche“ gegen die Menschenwürde verstoßen, sind medizinisch wirkungslos und können sogar schwere psychische Schäden bei den Betroffenen verursachen. 

Zum Artikel

von Sadik Medar

Von der Gefängniszelle zum Standesamt – what’s next? – LGBT* Rechte gestern, heute und morgen

By | LGBT-Rechte | No Comments

Im Herbst 2017 ist in Deutschland die „Ehe für alle“ in Kraft getreten, Lesben und Schwule können wie Hetero-Paare heiraten. Es gibt lesbische und schwule Politiker, geoutete Führungskräfte in der Wirtschaft und in jeder größeren Stadt im Sommer einen CSD / Pride Umzug ohne größere Aufregung. Die LGBT* Community wird oft als buntes Partyvolk mit überdurchschnittlicher Bildung und Einkommen wahrgenommen. Ist damit nicht eigentlich alles gut? Müssen wir immer noch über die LGBT* Rechte sprechen?

Von Mark Butt

 

Read More

Queer Law

By | Karriere | No Comments

Vor einigen Jahrzehnten war Homosexualität noch ein Grund, Bewerbern die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft zu versagen. Heute buhlen Kanzleien gezielt um Juristen aus der LGBT-Community – auch aus wirtschaftlichem Interesse. Ein kleiner Blick auf einen großen Wandel.

Zum Artikel

Quelle: Legal Tribune Online

India’s Gay Rights Activists Seize Momentum After Landmark Ruling

By | LGBT international | No Comments

For lawyers building a case against a colonial-era law, known as Section 377, that criminalizes sex between men in India, the ruling was welcome news. And it has renewed some hope for the repeal of other repressive laws, including one requiring the “registration and control of eunuchs” and marital rape exceptions in the Indian Penal Code.

Zum Artikel

Quelle: New York Times